Veröffentlicht am

Digitalisierung als Treiber betrieblicher Weiterbildung

Das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) befragt alle drei Jahre Unternehmen zur betrieblichen Weiterbildung. Dabei geht es um Weiterbildungsaktivitäten, Motive, Hemmnisse und auch um das Investitionsvolumen. Den Studien liegt eine repräsentative Stichprobe von 1’706 Unternehmen zugrunde.

In der aktuellen Studie geht es um die Digitalisierung als Treiber und Innovator betrieblicher Weiterbildung.

Um diesem Zusammenhang auf die Spur zu kommen, werden zunächst einmal die in den Unternehmen eingesetzten digitalen Technologien. Unterschieden werden hier folgende:

  • Digitaler Datenaustausch mit Lieferanten, Dienstleistern oder Kunden;
  • Digitale Vertriebswege;
  • Digitale Dienstleistungen;
  • Big Data-Analysen;
  • Vernetzung und Steuerung von Maschinen und Anlagen über das Internet;
  • Internet der Dinge;
  • Additive Fertigungsverfahren;
  • Virtual / augmented Reality.

Drei aus meiner Sicht zentrale Ergebnisse sind die folgenden:

 

 

 


Seyda, Susanne; Meinhard, David B.; Placke, Beate (2018): Weiterbildung 4.0 – Digitalisierung als Treiber und Innovator betrieblicher Weiterbildung. Hg. v. Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. (IW-Trends, 1/2018).

via Jochen Robes, Weiterbildungsblog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.