Veröffentlicht am

Videospiele: Kompetenzen spielend erwerben (und demonstrieren)

Für einen Beitrag zum Wissenschaftsmagazin „Horizonte“ hat Yvonne Vahlensieck Ergebnisse neuerer wissenschaftlicher Studien zum Thema Kompetenzerwerb in Videospielen gesichtet – insbesondere der Genfer Neuropsychologin Daphne Bavelier.

In Studien mit anspruchsvollen Kontrollgruppendesigns konnte Bavelier zeigen, dass das Spielen von Actiongames am Computer zu Verbesserungen bei kognitiven Prozessen auf verschiedenen Ebenen führt – von der einfachen Wahrnehmung (bessere Unterscheidung von Graustufen oder mehr bewegliche Objekte im Auge behalten) bis zu komplexen Denkvorgängen (Wechsel zwischen zwei Aufgaben; Problemlöseverhalten und Entscheidungen).

Die in Computerspielen erlernten Fähigkeiten lassen sich Bavelier zufolge auf reale Arbeitssituationen übertragen. Das gilt nicht nur für das First-Person-Shooter Spiel „America’s Army“ der US-Armee, das dort mittlerweile in verschiedenen Varianten auch für Schulungs- und Übungszwecke eingesetzt wird. Das gilt genauso für Piloten und auch für Chirurgen, die zunehmend (mikroinvasive) Operationen vom PC bzw. Bildschirm aus steuern. Und dies gilt auch für sogenannte „Serious Moral Games“, bei denen beispielsweise Studierende der Medizin im Rahmen des Ethikunterrichts schwierige Interessenskonflikte im medizinischen Alltag bearbeiten.

Ob man die im Rahmen von intensivem Spielen in MMORPGs (Massive Multiplayer Online Role Playing Games, z.B. World of Warcraft) erworbene Führungskompetenz auch in den Lebenslauf aufnehmen sollte – darüber gingen zumindest in 2014 die Meinungen noch auseinander (vgl. dazu diesen Artikel im Wirtschaftsmagazin Forbes).

Inzwischen gibt es bereits Spiele-basierte Apps, über die Kompetenzen eingeschätzt und die als Element des Bewerbungsprozesses eingesetzt werden können – ein Beispiel ist JobFlare.

“Users play games on JobFlare and it measures their critical thinking, problem-solving, and verbal skills, among others” (Josh Millet, Gründer und CEO von JobFlare).

 

Bildquelle: JobFlare

 


Vahlensieck (2018): Beim Spielen die Skills von morgen erwerben. Horizonte-Magazin, 2018-03-08

Vorschaubild: Sabri Tuzcu via unsplash.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.